2004

9. und 10. Januar
Christbaumsammlung


 

 

 

6.-8. Februar
Winterwochende


 

Dieses Jahr verbrachten wir unser Winterwochende auf dem Handwerkerhof bei Gundelsheim.
Nach unsrer Anreise am Freitagnachmittag wurden die Zimmer bezogen, Essen gekocht, gespielt und gesungen.
Am nächsten Morgen wurden dann die verschiedenen Gildenmeister vorgestellt. Stefan sollte die Schnitzerei leiten, Georg das Schmieden und Siddi
das Buchbinden.
Neben einer super ausgerüsteten Schreinerwerkstatt, einer prima Schmiede konnte man sich somit auch noch Bücher binden.
Jeder konnte sich so im Laufe des Tages seine Kunstwerke schaffen, sei es ein selbstgeschmiedeter Kerzenständer, ein geschnitzter Löffel oder ein
neues Probenbuch.
Der Phantasie waren keine Grenzen gesetzt und so wurden viele verschieden Gegenstände erschaffen.
Abends standen 5 Aufnahmen an, Paddy, Oli und Dani wurden als Jungpfadfinder aufgenommen, Desirée als Pfadfinderin und Tom als Knappe.
Nach diesen Aufnahmen wurde noch eine Runde “Energiebaum”  gespielt.
Am nächsten Vormittag wurden dann die verschiedenen Objekte fertiggestellt um anschließend aufzuräumen.
Anschließend zogen wir während eines blitzschnellen Wintereinbruchs heimwärts.
Ich glaube es hat uns allen super gefallen und so wäre es bestimmt lohnenswert mal wieder auf dem Handwerkerhof vorbeizuschauen.

 

 

6.-17. April
Gauführerfahrt


 

Dieses Jahr ging es für alle Älteren in unserem Gau nach Istrien.

 

 

 

16. Mai
Stadtfest


 

anlässlich des 700jährigen Bestehens unserer Stadt (vor 700 Jahren erste Urkundenerwähnung)

 

 

 

31. Mai - 6. Juni
Gaufahrt in den Vogesen


 

 

18. - 20. Juni
Siedlungskanufahrt von Horb nach Rottenburg


 

 

2. - 4. Juli
Mooskopffahrt


 

 

28. Juli - 7. August
Bundeslager


 

Motto: “panta rei” - “alles fließt”; Spielidee im alten Griechenland
An diesem Bundeslager reisten wir zu sechst schon zum Vorlager an, um unseren “Beilstein-Dom”, der unserem spartanischen Unterlager als Versammlungszelt dienen sollte, aufzubauen.
Zusätzlich wollte uns Jürgen vom Stamm Christoph von Sulburg helfen, was wir genial fanden.
Hier ein Foto von unserem Zelt, in dem wir, als Highlight, Stockbetten aufgebaut hatten:

 


16.Oktober
Jubiläumsfeier - 20 Jahre Neuanfang, bzw. Siedlung Gleissender Wolf vom Wunnenstein


 

Bunter Festabend im Ratskeller zu Beilstein, mit selbstgepressten Apfelsaft, Chili con Carne, beeindruckenden Diavorträgen, Sippenpräsentationen ...

 

 

5. - 7. November

Gaufest


 

Anlässlich der Aufnahmen desTübinger Neuanfangs Theodor Dobler, des Neuanfangs aus Backnang, und den Späheraufnahmen von Sophia und Jan
traf sich der gesamte Gau unterhalb der Hohenkrähen.
Am Samstag verteilten sich die Mitglieder unseres Gaus auf verschiedene Gilden (Zauberei, Trommelbau, Schmücken, “Schatzsuche” (->Dobabau),
Trinkkokosnüsse bauen, uvm., um abends gemeinsam auf die Burg zu ziehen und dort die Aufnahmen zu feiern.

Hier die Sippe Albatros beim Trinkokosnüsse bauen.

 


20.November
Süddeutscher Singewettstreit


 

Ein Teil unserer Stammesaufgabe war die Teilnnahme mit zwei Liedern, davon eines selbstgeschrieben,, am Singewettstreit.
Wir belegten mit “Der Traum” , unser selbstgeschriebenes Lied ,und “Die Ballade von Johnny Faa” den 10. Platz.
 

 

27. November
Andreasmarkt


 

Mit Chili, Tee und kostenlosem Stockbrot zum Selbstmachen verköstigten wir die diesjährigen Andreasmarktbesucher.

 

 

18. Dezember
Waldweihnacht


 

In der Ruine Helfenberg feierten wir dieses Jahr wieder unsere Waldweihnacht. Zuvor hatten wir alle gemeinsam einen Lichterpfad beschritten, bei dem an verschieden Stationen über die vielen Gefühle berichtet wurde, die Weihnachten eigentlich vermitteln sollte, aber heutzutage immer mehr in Vergessenheit geraten.