2001

Januar
Christbaumsammlung


 

 

Adventswochenende
Adventswochende mit dem Stamm Christoph von Sulburg auf dem Hohenkrähen.


 

 

Frühling
Wiwö '01


 

- in Gronau - leider waren wir allein (geplant war ein Wiwö mit den Tübis, woraus leider nichts wurde). So hatten wir Zeit einen Spontanfilm (für die Goldene Lilie ’01) zu drehen. Dieser Film brach fast alle Rekorde (vor allem für den „fertigsten“ Film!), ist zwar gegen Ende etwas „krank“, aber immerhin gab es eine Trophäe (siehe Goldene Lilie ’01). So hatten wir auch unseren Spaß mit filmen, singen, kochen und vielen lustigen, turbulenten Bewegungsspielen! Ein besonderes Wiwo...

 

 

Goldende Lilie '01


 

- in Stuttgart/Asemwald - Wer sagt da noch Pfadfinder würden Technik ablehnen? Hunderte Ideen flossen in die vorgestellten Filme, es war sehr interessant zu sehen was für die Filme alles getan worden war. Zwischendurch versüßten alte Filmausschnitte und ein Filmquiz zusätzlich den Filmwettbewerb. Zu Essen gab es selbstverständlich auch etwas Gutes. Die Juri gab das Ergebnis bekannt und wir bekamen 5 verdiente Trophäen für unsere Filme (wir waren gleich mit 2 Filmen angetreten) und haben somit fast alles abgeräumt. Natürlich gab es auch Pokale für andere Teilnehmer, so fuhren (fast) alle glücklich heim. Wenn ihr unsere Filme einmal sehen wollt, ist das auf Anfrage bestimmt möglich.

 

 

21.07
Siedlungsthing - Marc Eickmeier wird Siedlungsführer


 

 

Sommer
Gaulager '01 in Schweden (Uli, Urlaub, Christoph)


 

 

 

Gauturnier ’01


 

- das „Wetten-dass-Turnier“, Zur Wahl standen entweder Federball, Schneemann oder Pflockfußball. Bei „Schneemann“ ging es darum, nur durch Rückpässe das Ei über vom Torwart bewachte Grundlinie zu kicken. Anschließend durfte der gegnerische „Keeper“ versuchen einen Topfdeckel auf einem Tisch zu treffen, was dann einen Punkt einbrachte. Warum Schneeball? Wegen den dicken Handschuhe, die er tragen musste. Pflockfußball: Jeder Spieler war mit einem etwa 2m langen Seil an einem Knöchel und damit an einem Hering befestigt. Tröt, los geht's... weder für Spieler noch für Zuschauer der Hit, da der Ball die meiste Zeit im Aus oder schlecht erreichbar herumlag. Unserer Mannschaft reichte es nicht ganz auf den 1. Platz und es regnete stark, aber trotzdem war es ein großer Spaß!

 

 

Winter
Andreasmarkt + Waldweihnacht